VERONIKA SCHMIDT

Die erfolgreiche Sexologin und Bestsellerautorin Veronika Schmidt kennt die Nöte von Paaren. Das beweisen ihre ersten beiden Bücher über erfüllte Sexualität. Nun zeigt sie mit ihrem dritten Buch, dass eine der entscheidenden Fragen für guten Sex die Gleichstellung von Frau und Mann ist. Denn die Wurzeln der Probleme im Ehebett reichen tief in die Zeitgeschichte. Jahrhundertelang wurden Frauen unter einer falsch verstandenen «göttlichen Ordnung» zum Schweigen verdonnert. Nun ruft Veronika Schmidt auf zu einem gesunden Miteinander von Frau und Mann anstatt Geschlechterkampf, zu neuen Handlungsansätzen anstatt alten theologischen Denkmustern – zu einem «Endlich gleich».

TEXTE VON VERONIKA

SCHAM UND ERFÜLLENDER SEX

Wie man schambefreit leben und lieben lernt. Das Evangelium richtig angewendet, führt zur Gesundung der Menschlichen Persönlichkeit, einschliesslich der Sexualität.

TÄGLICH OPTIMAL FRUSTRIEREN

Kinder wurden in den letzten 20 Jahren überhäuft vom Zuviel-des-Guten. Gleichzeitig fielen Forderungen, Zumutungen, Grenzen und Hierarchien weg.

LERNEN DURCH STRESS

Der "unzufriedene" Mensch ist ein glücklicher Mensch. 
Schon von klein auf will der Umgang mit Frust und Stress geübt sein – und in positive Energie umgewandelt werden.

ZWISCHEN NACHLÄSSIGKEIT UND STRAFE STEHT DIE ERMUTIGUNG

Kinder möchten uns Erwachsene selbst in Konfliktsituationen als verlässlich, zuverlässig, berechenbar, konstant und kompetent erleben.

RAUS AUS DER OPFERROLLE

Wie wir gesunden Selbstwert entwickeln. Selbstwert und Selbstvertrauen wachsen auf dem Boden eines gesunden, gut ausgeprägten Selbstgefühls. 

OHNE KINDHEIT KEINE MENSCHHEIT

Wir hätten allen Grund, unseren Kindern und Jugendlichen mit grosser Wertschätzung zu begegnen, ihnen Entwicklungsplattformen zur Verfügung zu stellen und ihren gewissen Leichtsinn hinzunehmen, weil wir dieser Zeitspanne des Menschseins praktisch alles verdanken.

VOM MITMACHEN UND MACHENLASSEN – UND WAS DAS MIT EINEM SICHEREN ORT ZU TUN HAT

Obwohl es für uns oft schneller, einfacher und bequemer wäre, dürfen wir uns nicht dazu verleiten lassen, ohne die Partizipation des Kindes zu gestalten und zu entscheiden. Ganz besonders gilt das für traumatisierte Kinder.

OH GOTT, WEIHNACHTEN!

Vom rechten Umgang mit falschen Erwartungen.

Ich liebe es, Feste, Rituale und Übergänge zu feiern. Nur mit Weihnachten tue ich mich, wie manche Menschen auch, eher schwer. Was ist bei Weihnachten so anders? Und wie könnte es im guten Sinn anders werden?

  • Facebook - White Circle
  • Instagram - White Circle